sowie allen andere Kassen
sowie allen andere Kassen

Kontakt:

0664 / 26 66 66 9

für einen gesunden, schönen und festen Busen

 

Das Aufsaugen von Hohlgefässen auf bestimmte Körperteile war schon vor über 5000 Jahren bekannt  und hat auch  in unserer heutigen Medizin einen hohen Stellenwert. Durch eine moderne Vakuumpumpe  mit steuerbarem Unterdruck ist die Anwendung einfach und effektiv.  Die Saugwirkung läßt sich jederzeit   korrigieren, wobei der Blutfluß  schwächer oder stärker angeregt wird. Erst neue Technologie haben  dies ermöglicht.  Dies trifft ganz besonders zu auf die Behandlung der weiblichen Brust, denn durch die lokal angewendete Saug-Therapie entsteht mehr  als nur eine gesunde Durchblutung. Das Abwehrsystem  wird in diesem Bereich aufgebaut, mobilisiert und aktiviert, das Gewebe wird mit  notwendigem Sauerstoff  und  Nährstoffen versorgt.  Über das Lymphsystem werden evtl. im Brustgewebe eingelagerte Schlackstoffe   aus dem Körper abtransportiert. Diese Hilfe zur Selbsthilfe  ist für die Frau eine Art Vorsorge, um ihre Brust  durch eine intakte Durchblutung auch gesund zu erhalten. Die Angst vor Schlimmerem wird gemindert, die positive Einstellung zu einem gesunden  Körper wächst, denn Vorsorge schützt    am besten.

Eine spezielle, für die Brust hergestellte Saugschale ist die neuste Entwicklung der Fa. Pneumatron. Sie wird zur Brustkrebs-Prophylaxe und zur Straffung des Brustgewebes eingesetzt. Bei der Anwendung werden die Blutgefässe zu einer größeren Blutaufnahme befähigt. Allgemein wird das ganze Gewebe gestärkt und gekräftigt. Ein zusätzlicherEffekt besteht darin, daß  Ablagerungen und Schadstoffe im Brustbereich und im Fettgewebe durch diesen Blutfluß regelrecht ausgeschwemmt werden.

Der Schröpfkopf mobilisiert die körpereigenen Hormonen, stärkt das Abwehrsystem und unterstützt den Aufbau gesunder Zellen. Bei chronischen Symptomen hat sich die Schröpfkopf-Therapie als große Hilfe erwiesen.
Voraussetzung hierfür ist ein kraftvolles Ansaugen und die damit verbundene starke Durchblutung des Krankheitsherdes und dessen Umfeld. Dies alles geschieht ohne Nebenwirkungen.

Frauen, die länger als 3 Monate ihr Kind stillen,erkranken seltener an Brustkrebs. Bei längerer Stillzeit verringert sich automatisch das Risiko.
Da das Brustschröpfen demselben Prinzip unterliegt, jedoch häufiger und regelmäßiger anwendbar ist, kann sie viel  effektiver eingesetzt werden und es wird eine viel stärkere vorsorgende Wirkung erzielt.

Der wichtigste Faktor der Krebsprophylaxe ist eine regelmäßige und intakte Durchblutung der Organe und eben auch der Brust, wodurch das Gewebe mit notwendigen Sauerstoff und Nährstoffen versorgt wird. Über das Lymphsystem werden die Schlackstoffe aus dem Körper abtransportiert. Brustkrebs-Auslöser bei Frauen während und nach den Wechseljahren können auch die verabreichten künstlichen Oestrogene sein. Der Risiko-Faktor entsteht über die Verdichtung der Knochenmasse.
Dies konnte in jüngster Zeit ebenfalls über Forschungsergebnisse nachgewiesen werden.

Ohne Silicon, einfach, gefahrlos und erfolgreich! Sie kommen auf natürliche Art zu Ihrem Traum-Busen. Die Schröpf-Therapie macht es möglich. Der durch die Sog-Pump-Wirkung angeregte Blutkreislauf läßt den Busen schon bei der ersten Anwendung straffer und praller aussehen und mit  der Zeit erzielen Sie eine Vergrößerung der Brust um eine BH-Nummer. Die Anwendung ist wie eine entspannende und wohltuende Massage. Durch mechanische Belastung  der  Brust z. B. durch Druck oder Stoß kann es zu kleineren Verhärtungen und Verknotungen kommen und  unter  Umständen bis hin zu Krebs ausarten. Die Schröpfkopf-Anwendung (Unterdruck-Methode) entsäuert und  entgiftet  das Gewebes,  so daß der Abbau der Verknotung wesentlich  schneller vor sich geht.